Mittwoch, 21. Februar 2007

Jugend trainiert für Olympia Regionalfinale

Heute waren wir mit 9 Kindern zum Jugend-trainiert-für-Olympia-Regionalfinale. Lucas hatte es leider noch kurz vorher entschärft, so dass ein Team mit und eines ohne Ersatzspieler spielte. "Büschdorf I" waren Leonard, Lucien, Alexander und Elias, "Büschdorf II" Maria, Pascal, Christopher, Maximilian und Milena.

In der ersten Runde war Großkorbetha Gegner der ersten Mannschaft. Lucien und Alexander konnten ihre Partien für sich entscheiden. Elias ging nach einer wilden Partie, in der beide Spieler mehrmals kurz vorm Verlust der Partie standen, unglücklich matt. Leonard hatte gut gespielt und stand auch besser als sein Gegner, verlor dann aber auf Zeit. Der Gegner in der zweiten Runde war die Grundschule Othal aus Sangerhausen. Leonard konnte seinen Gegner Schäfermatt setzen. Lucien und sein Gegner wollten sich nach drei Zügen auf remis einigen haben sich dann aber vom Schiedsrichter überzeugen lassen doch noch ein bisschen zu spielen. Gut für Lucien, er gewann die Partie noch. Genauso wie Elias und Alexander, so dass das Team in dieser Runde einen 4:0 Sieg für sich verbuchen konnte. Mit bis dahin 3 von möglichen 4 Mannschaftspunkten rutschte das Team in der Tabelle nun in die Nähe der stärkeren Mannschaften. In der nächsten Runde konnte nur Alexander gewinnen, so dass diese 3:1 verloren ging. Gegen die Grundschule Wippra sah es in der vierten Runde dann schon wieder besser aus. Elias konnte die Dame seines Gegners gewinnen, da dieser Dame und König verwechselt hatte. Aber auch die anderen drei konnten sich einen Vorteil erspielen. Leider ging Elias Partie dann doch noch verloren und bei Leonard tickte die Uhr schon wieder gnadenlos gegen 6.00 Uhr. Erst nach Alexanders Sieg wendete sich die Partie zu einem guten Ende. Leonard einigte sich vor dem Blättchenfall mit seinem Gegner auf Remis. Lucien siegte. Die 4:0 Niederlage gegen Bennungen in der letzten Runde war ganz sicher nicht schön, konnte aber die insgesamt ganz gute Gesamtleistung von "Büschdorf I" kaum trüben.

In der zweiten Mannschaft spielte jeder nur vier der fünf Runden. In der ersten Runde, in der die Mannschaft gegen die Grundschule "Geschwister Scholl" aus Eisleben spielte, hatte Maria spielfrei. Außer Milena hatten in dieser Runde alle recht schnell verloren. Milena lag in großen Teilen ihrer Partie 2 Türme(!) vorn, hatte diese dann aber in wenigen Zügen verloren und einige Züge später auch die Partie. In der zweiten Runde hieß der Gegner Grundschule Oberröbblingen. Pascal hatte diesmal Pause. Maximilian konnte seine Partie für sich entscheiden. Maria hatte gut angefangen und alle Figuren ihres Gegners (bis auf den König) vom Brett geräumt. Dann fing sie allerdings auf einmal an in atemberaubendem Tempo ihre Figuren zu ziehen (ich konnt gar nicht so schnell denken wie Maria ihre Figuren zog). In diesem hektischen Partieende stand ihr Gegner dann irgendwann Patt. In Christophers Partie lief es ganz ähnlich, nur dass er derjenige war dessen Figuren abgeräumt wurden. Aber auch diese Partie endete im Patt. Milena musste sich leider ihrem Gegner geschlagen geben, so dass am Ende der Runde die Mannschaftspunkte gerecht geteilt wurden. In der dritten Runde setzte Christopher aus. Marias Runde endete, wieder einmal, Patt. Pascal hatte nach der Pause ganz gut angefangen. Leider fiel ihm dann die "berührt, geführt"-Regel auf die Füße. Er musste seine Dame und kurz drauf auch den Punkt abgeben. Maximilian holte sich den Punkt konnte damit aber die 2,5:1,5-Niederlage gegen die Grundschule Wippra nicht mehr abwenden. Als nächster war Maximilian spielfrei. Maria und Pascal konnten sich nicht lang halten. Christopher erkämpfte sich aber seinen ersten Sieg. Und auch Milena konnte in ihrer vierten und letzten Runde ihren ersten Sieg holen, so dass es gegen die zweite Mannschaft der Grundschule Helbra am Ende 2:2 stand. Der letzte Gegner dieses Tages war die zweite Mannschaft der Grundschule Merseburg Süd. Auch diesmal konnte sich Christopher den Punkt sichern. Maria und Pascal ging es aber leider nicht besser als in der Runde zuvor, so dass der Ausgang dieser Runde an Maximilians Partie hing. Der hatte auch recht stark aufgespielt seinen Gegner dann aber patt gesetzt.

"Büschdorf I" landete mit 5 aus 10 möglichen Mannschaftspunkten auf Platz 17 von 30, "Büschdorf II" mit 2 aus 10 auf Platz 28. Bester Spieler war Alexander, der 4 aus 5 möglichen Punkten holte. In der zweiten Mannschaft waren Christopher und Maximilian mit 2,5 aus 4 die stärksten Spieler. Kein einziger war heute Schäfermatt gegangen und wir wissen an welchen Punkten wir noch arbeiten müssen (zB. wärs schön wenn die Gegner in Zukunft Matt und nicht Patt gesetzt würden). Das Spieltempo ist bei einigen noch immer sehr hoch (positive Ausnahmen sind hier in der Regel Lucien und Leonard).

Alles in allem waren wir sehr zufrieden mit dem Turnier heute und hoffen, dass es allen Spaß gemacht hat.

Aktuelle Beiträge

Schöne Ferien
Wir wünschen allen Schülern schöne Ferien...
schachinbueschdorf - 27. Jul, 21:10
Fußballschach
Nach Schachboxen nun Fußballschach auf http://www.fussballschach. de/
schachinbueschdorf - 7. Jul, 10:47
Kasparov vs. Machine
Kasparovs Kampf gegen die Maschinen. "Heute kämpft...
schachinbueschdorf - 19. Mai, 11:31
USV Volksbank Halle Deutscher...
Die Frauenmannschaft des USV Volksbank Halle hat am...
schachinbueschdorf - 25. Apr, 20:47

Kontakt

Kontakt über ICQ.
255030133
aktueller Status:

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB